Herzlich willkommen auf der Homepage des Bläserquintetts vierpluseins!


Seit seinen Anfängen im 18. Jahrhundert gilt das Holzbläserquintett als Pendant zum Streichquartett und nicht zuletzt dank Antonin Reichas Kompositionen hat es seitdem seinen festen Platz im Konzertleben inne. Im Bläserquintett erhält jeder der fünf Instrumentalisten ein Maximum an Eigenprofil, kann seine virtuosen und klanglichen Fähigkeiten ausschöpfen und diese zugleich in den Dienst des farbigen Gesamtklangs stellen, der für diese Besetzung so charakteristisch ist. Die große Anzahl unterschiedlichster Originalkompositionen und hochwertiger Bearbeitungen bieten die Möglichkeit zu individueller und abwechslungsreicher Programmgestaltung.

Das Bläserquintett vierpluseins aus Nürnberg setzt sich aus den fünf Musikern Wolfgang Auer (Flöte), Christine Leipold (Oboe), Stefanie Brunner (Klarinette), Angelica Zingerle (Fagott) und Christian Hensel (Horn) zusammen. Sie haben sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, dem Zuhörer durch unkonventionell gestaltete Programme das ganze Spektrum der Quintett-Literatur nahezubringen und freuen sich, innerhalb der kurzen Zeit seit Gründung des Ensembles über zahlreiche Fesitval-Einladungen (siehe Termine).

Darüber hinaus möchte vierpluseins auch das junge Publikum in Form von Kinderkonzerten für Musik begeistern.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf den folgenden Seiten über uns und unsere Arbeit zu informieren!



„Bläserquintett vierpluseins ließ aufhorchen“


„... Das war Kammermusik, wie man sie sich nur wünschen konnte. Jugendlicher Schwung, aber niemals übertrieben, sauberste klangliche Ausformung und große Spieldisziplin sind dem Ensemble nachzurühmen. ...“ (Th.Kr.)


Rezension vom 29.01.2014

vierpluseins